z-box-logo-print

Z-BOX

straße 1A
67661 Kaiserslautern

Telefon: +49 (6301) 11233456
Telefax: +49 (6301) 345677
E-Mail: info@xy.de

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.




  • sliderbild-1

    LUTRA
    Das Kulturmagazin für Kaiserslautern.
    Erscheint halbjährlich im Frühjahr und im Herbst.

  • sliderbild-2

    LUTRA
    berichtet über Kunst, Kultur, Theater, Konzerte,
    Stadtgeschichte, Wissenschaft und Forschung.

  • sliderbild-3

    Auch auf dieser Website:
    Der KulturPlanKaiserslautern.
    Kulturveranstaltungen auf einen Blick.
    Erscheint monatlich.

  • sliderbild-4

    LUTRA ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Kaiserslautern mit dem Museum Pfalzgalerie, dem Pfalztheater, dem Kulturzentrum Kammgarn und der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Weitere Kooperationspartner sind das Fraunhofer IESE und ITWM, die Hochschule, Volkshochschule und Technischen Universität Kaiserslautern sowie die Pfalzbibliothek und das Albert-Schweitzer-Gymnasium.

LUTRA
Das Kulturmagazin für Kaiserslautern.
Erscheint halbjährlich im Frühjahr und im Herbst.


LUTRA berichtet über Kunst, Kultur, Theater, Konzerte, Stadtgeschichte, Wissenschaft und Forschung.


Auch auf dieser Website: Der KulturPlanKaiserslautern. Kulturveranstaltungen auf einen Blick. Erscheint monatlich.


LUTRA ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Kaiserslautern mit dem Museum Pfalzgalerie, dem Pfalztheater, dem Kulturzentrum Kammgarn und der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Weitere Kooperationspartner sind das Fraunhofer IESE und ITWM, die Hochschule, Volkshochschule und Technischen Universität Kaiserslautern sowie die Pfalzbibliothek und das Albert-Schweitzer-Gymnasium.

LUTRA 15

Freundschaften soll man pflegen! Feiern Sie mit uns das 30-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Kaiserslautern und dem japanischen Stadtteil Bunkyō-ku.  Wie alles begann und wie sich die Partnerschaft im Laufe der Jahre entwickelt hat, damit eröffnen wir diese LUTRA-Ausgabe. Wir stellen den Japanischen Garten sowie viele weitere Japan-Themen in Kaiserslautern vor und erzählen von fliegenden Fischen. Sie lernen gemeinsam mit dem Fraunhofer IESE verschiedene kulturelle Gepflogenheiten kennen und begleiten japanische Studierende an der Technischen Universität. Auch in unserem Themenblock Literatur bekommen Sie einen tieferen Einblick in unsere Partnerstadt und das Land der Gegensätze. Denn in kaum einem anderen Land gibt es so viele Unterschiede und zugleich Symbiosen zwischen alt und neu, zwischen Tradition und Moderne. Mit LUTRA erfahren Sie viel Spannendes  – und Ihre Reiselust wird geweckt!

Bleiben wir aber zunächst bei den Ereignissen vor Ort. In Kaiserslautern feiert unsere Stadtbibliothek ein weiteres Jubiläum. Vor 180 Jahren wurde sie als zweitälteste öffentliche Bibliothek in Deutschland gegründet. Gekrönt wird diese Feierlichkeit mit einem Literaturfestival, das erstmals in Kaiserslautern unter Federführung des städtischen Referats Kultur stattfindet und unter anderem Größen wie Ben Becker in die Barbarossastadt führen wird. Und um den Reigen der Jubiläen fortzuführen erzählt LUTRA, wie vor 50 Jahren das heutige Kaiserslauterer Rathaus entstanden ist und berichtet vom Bau und Niedergang der einstigen Synagoge.

Das zweite große Thema dieser Ausgabe stellt die kommenden Schlaglichter unserer Kultureinrichten vor: sowohl das Pfalztheater als auch die Konzerte in der Fruchthalle starten in eine neue Saison voller Höhepunkte und Überraschungen. Pfalztheater-Intendant Urs Häberli gibt einen persönlichen Ausblick und diskutiert das Spielzeit-Motto – frei nach Goethe: „Drang nach Wahrheit, Lust am Trug“. In der Fruchthalle wird der Schwerpunkt der kommenden Saison auf Mozart und Werken aus der Umbruchphase um und nach 1918 liegen. Sie können sich auf herausragende, international profilierte Künstler,  Ensembles und Orchester freuen! Außerdem wird es Anfang 2019 eine Wiederauflage des Kultur- und Presseballs geben, zugunsten des Vereins Lichtblick2000 e. V.. Die Pfalzgalerie präsentiert mit einer in Europa einzigartigen Ausstellung das eindrucksvolle Œvre eines der wichtigsten zeitgenössischen Lackkünstler Japans:  Nobuyuki Tanaka – Urformen. Das Stadtmuseum zeigt eine Auswahl der im Entstehen begriffenen Serie BACK HOME der in Kaiserslautern geborenen und international bekannten Künstlerin Beatrix von Conta. In Fotografien teilt sie mit dem Publikum  urbane Impressionen von alt und modern, neu und wieder entdeckt.    


Genießen Sie diese abwechslungsreiche Lektüre! – Ihr LUTRA-Redaktionsteam