Veranstaltungen 2019

Das Europa Direkt Informationszentrum Kaiserslautern bietet auch im Jahr 2019 wieder eine ganze Reihe interessanter Veranstaltungen für verschiedene Zielgruppen über die wir hier informieren und zu denen wir Sie natürlich ganz herzlich einladen dürfen. Ob Fachvortrag, Seminar, Gesprächsrunde mit Europaabgeordneten, Studienfahrt, Bürgerdialog oder Aktionstag - das Veranstaltungsprogramm 2019 umfasst das ganze Spektrum. 

Informationen zu abgeschlossenen Veranstaltungen der Vorjahre finden Sie im Archiv.

Europacafé im Café am Volkspark mit Jutta Paulus

abgeschlossen
Veranstaltungen >> abgeschlossen

Nur wenige Tage nach dem Europacafé mit Deniz Alkan am 31. Juli wird die vom Europa Direkt Informationszentrum etablierte Reihe bereits fortgesetzt.  Die nächste Ausgabe findet am Montag, 5. August 2019, von 10 bis 12 Uhr im Café am Volkspark (Donnersbergstraße 31) statt. Als Gesprächspartnerin wird die neu gewählte Abgeordnete der Partei „Bündnis 90/Die Grünen“, Jutta Paulus, erwartet.

Die Referentin hatte kaum Zeit, um sich auf die Arbeit im Europäischen Parlament einzugewöhnen, denn nach der Europawahl vom 26. Mai 2019 folgte der spannende Prozesses um die Besetzung der europäischen Spitzenämter. Nur wenige Tage nach der Wahl der neuen Präsidentin der Europäischen Kommission durch das Europaparlament wird sie den Bürgerinnen und Bürgern Einblicke und Hintergrundinformationen zu dieser aufregenden Phase bieten.

Das Europacafé bietet den perfekten Rahmen, um in kleiner Runde mit der Europaabgeordneten über die Bedeutung des Europäischen Parlaments und dessen Beziehungen zu den anderen europäischen Institutionen zu diskutieren und entsprechende Fragen zu stellen. Wer bei kostenlosem Kaffee und Kuchen mitdiskutieren möchte, ist herzlich eingeladen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Interessierte können sich per E-Mail an europa@kaiserslautern.de oder telefonisch unter 0631-365 1120 anmelden.

zurück

letzte Aktualisierung: 08.11.2019
Europe Direct Kaiserslautern wird kofinanziert von der Europäischen Kommission.